Lebenslauf

fotoDie Sopranistin Mignon Primus studierte Klassischen Gesang am Konservatorium in Utrecht, sowie Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften an der Universität Utrecht. In 2006 schloss sie ihr Studium mit dem Bachelor of Music Performance bei Henny Diemer und Pierre Mak ab. Zurzeit wird sie von Marjan Kuiper unterrichtet.

Mignon Primus arbeitet vorwiegend als Solistin in Opern, - Operette und Musiktheaterproduktionen. Sie war u.a. zu hören als Belinda in Dido und Aeneas (H. Purcell) und als Euridyke in l’Orfeo (C. Monteverdi). Kürzlich sang sie die Mopsa in Le jugement De Midas von E. Grétry und die Zerline in der Oper Fra Diavolo von C. Aubert, eine Produktion von ,Stichting Intermezzo/ Opera Nijetrijne’ (Niederlande).

In 2008 war sie in der Rolle der Adina in G. Donizetti’s L’Elisir d’Amore zu erleben; in 2009 der Jennie in K. Weills Down in the Valley und der Laura in Der Bettelstudent von C. Millöcker und den letzten Monaten sang sie der Rolle der Annina in J. Strauss' Eine Nacht in Venedig und Lena in C. Saint-Saëns' La Princesse jaune.

Zusätzlich arbeitet sie im Chor von ‚De Nationale Reisopera’ (NL). Als Solistin tritt sie regelmäßig mit der Operngesellschaft ‚Belcanto’ und dem ,Trio Dame Blanche’ und 'Lola Sings' auf. Auch arbeitet sie bei ‚Stichting Residentie Bach Ensembles’ und bei ‚Stichting Youth Opera!’, wo sie u. a. in dem Opernprojekt ‚Water’ im Rahmen des ‚Tweetakt- Festivals' und in der Drei-Minuten-Oper ‚Maar het is er nog niet...’ des Festivals ‚Culturele Zondagen’ mitwirkte.

Mignon Primus vertiefte und erweiterte ihre Fähigkeiten und Kenntnisse in zahlreichen Meisterkursen, unter anderem bei Udo Reinemann, Margreet Honig, Adriaan de Wit, Peter Kooij und Roberta Alexander. Sie sang sowohl solistisch als auch im Ensemble unter verschiedenen Dirigenten wie Kenneth Montgomery, Bas Pollard, Otto Tausk, Jan Willem de Vriend und Jos Vermunt.

Im Bereich Schauspiel nahm sie an den Theaterklassen I und II im Kulturellzentrum ‚Der Lindenberg’ in Nijmegen (NL) teil. Außerdem besuchte sie den Zusatzstudiengang ‘Theater/Schauspiel’ an der Theaterschule Maastricht und verschiedene Theater- und Mimekurse (u.a. bei Wilfred van de Peppel und Ide van Heiningen, Lehrer von ‚der Niederländischen Opernstudium’).

Ebenso tritt sie regelmäßig in Liederabenden und geistlichen Konzerten als Solistin auf. Zu Mignon Primus’ Oratoriumrepertoire gehören Kantaten von J.S. Bach sowie die Matthäus, Johannes, - und Markus Passion, Kantaten und Messias von G.F. Händel, Messen von F. Schubert und Elias von Mendelsohn-Bartholdy. Sie war in 2002 in der Notturni von W.A. Mozart für Sopran, Alt, Bas, Bassklarinette und Bassetthorn zu hören, aufgeführt im Kleinen Haus des Musikzentrums Vredenburg Utrecht. In Israël in Egypt von G.F. Händel sang sie das Sopransolo (2004), unter der Leitung von Daan Admiraal und Erik von Nevel und aufgeführt im Rahmen der vierzigsten Edition des Kurt Thomas Kurses. Im Jahr 2005 sang sie das Sopransolo in dem Ballet Pulcinella von I. Strawinsky im großen Haus des Musikzentrums Vredenburg Utrecht, unter der Leitung von Lev Markiz.

English - Dutch